Enhanced with Snapshots
TV News | RSS | Blogs  $ 1,184 / %0,42 1,734 / %0,52 Altın 30,07 / %0,4 Worldtheories
Wednesday, 12. December 2007
Kann die "Globale Immobilien Krise"-["SO!"]gelöst werden?
Den Dreck aussortieren.OK!
Aber der Dreck befindet sich auch unter den Bilderbergern und Ihrer Hegemonie und der Korruption zu der Scientology!Aber der Gewinner ist immer die gleiche Person.
BÖSE=Bilderberger bzw.Scientology Mitglied
{inoffiziell}
Gut= Das Gegenteil ,um wieder zu verdienen
an den Geschädigten!

Genau das Prinzip in Orleans,New York-9/11,
Tsunami im indischen Ozean,Immobilienkrise,Arbeit,Geld,Familie,

Aber so eine Hilfe von irgend welchen falschen Sozialpädagogen oder Organisationen brauchen wir nicht,Da die sich die Spenden einstecken.
Warum sind 20 .000.000 $/Euro nach der Tsunami-Katastrophe verschwunden,angeblich durch die Malteser Ritter
in den Vatikan-was sich wohl nach anderen Aussagen,
heute um die Org.Blackfoot handelt bzw.alle Firmen mit der
"TATZENPFOTE" z.b. der Tierverchiper,Tasso e.V.;Wolfskin,....

Wir müssen uns selbst helfen,in dem wir das Gesetz unserer Demokratie,Verfassung und deren Gesetze für unser Recht zur ordentlichen Hilfe
zum Recht schaffen!
Also:"SELBSTHILFE"!
Freier Wille und richtigen Voraussetzungen[RECHTSCHAFFENHEIT]
und keiner Gerechtigkeit,da es nur ein geschriebenes Wort des Bösen ist und in Wahrheit keine Bedeutung hat!


Der BGH (Bundesgerichtshof) nun weiter
gegen Banken . . .

Die Meldungen in der SUEDDEUTSCHEN ONLINE
vom 20.03.2007

zur 20.3.07-Entscheidung des BGH (Az: BGH XI ZR 414/04)
Die SZ schreibt unter dem Titel:
"Wie ein Wirtschaftskrimi"

> . . . Käufer von Schrottimmobilien können neue Hoffnung schöpfen . . .
Verbraucherschützer bewerteten das am Dienstag verkündete Urteil aber als eine wichtige Etappe in dem seit Jahren andauernden Rechtsstreit. Denn die Karlsruher Richter sahen es als erwiesen an, dass es eine enge Zusammenarbeit zwischen der Badenia und dem betrügerischen Dortmunder Wohnungsvermittler Heinen und Biege gegeben habe . . . <

KOMMENTARE

20.03.2007 17:51:24
Robert Kend: Korrektur
Im vorigen Beitrag muss es natürlich so heissen:
" . . . . kann n i c h t nur Gier auf der Seite der Opfer im Spiel gewesen sein. . . "

20.03.2007 17:49:40

Koeppl: "Gier frißt Hirn" gilt auch für Bausparkassen, Banken

http://news.fm-tv.net/

Dass eine Polizeibeamtin Opfer wurde, tut an der Sache nichts. Denn Opfer wurden selbst Richter, Rechtsanwälte.
Und weil die Vertriebsapparate so geschmiert liefen (abgestimmtes übles Spiel), Banken und Bausparkassen sich so sicher fühlten, kann nur Gier auf der Seite der Opfer im Spiel gewesen sein. Denn viele Geschädigte wollten ganz schlicht eine Altersvorsorge. Schließlich hat man Immobilien immer so auch propagiert, nachdem die staatlichen Renten unsicher geworden.
Erbärmlich für unseren Rechtsstaat ist, dass Dokumente über Beteiligungen der Finanzierer (Bausparkassen/ Banken) zuhauf vorlagen, Gerichte sich über Jahrzehnte hinweg flächendeckend darüber hinwegsetzten. BANKÜBERFÄLLE NICHT ERLAUBT, jedoch erlaubt Überfälle von Finanzinstituten im Verein mit Vertrieb und Anlageverkäufern schon.


Millionen Bundesbürger waren davon betroffen. Aber Banken/Bausparkassen obsiegten vor Gericht. Nun endlich hat sich der BGH (11. Senat, Vors. Richter Nobbe) wieder auf die Seite des Rechts (gestellt). Für Banken etc. darf es kein Sonderrecht geben!
> Schwerer Schlag für Wohnungsbesitzer<

KOMMENTARE

20.03.2007 14:54:49

Robert Kend: OLG und BGH

Man könnte nun meinen, das OLG machte diesen Rechtsfehler in voller Kenntnis und Erwartung, dass die Entscheidung dann in der nächsten Instanz aufgehoben werden wird.
ZEITGEWINN.
ZERMÜRBUNGSKRIEG.

Wer weiß, welche Kräfte auf Gerichte in diesen Fällen wirken, wundert sich nicht.
Aber der Schaden für das Land ist riesengroß. Wer traut denn noch in solchen Fällen Gerichten?
Sind Gerichte nicht Abhängige von Justizministerien, in denen Parteifunktionäre walten und schalten?
Das deutsche Rechtssystem könnte eine Mogelpackung sein.
Natürlich nicht in Verkehrssachen - es sei denn, es ist ein Politiker beteiligt.


> BGH sieht Mitverantwortung der Badenia<

> . . . Nach einem BGH-Urteil vom Mai 2006 müsste Badenia nun - um sich gegen Schadensersatzklagen wirksam zu verteidigen - vor Gericht beweisen, dass sie von den laut Nobbe "bewusst, systematisch und betrügerisch" überhöht kalkulierten Renditen der Eigentumsanlage nichts wusste . . .<

Zu dieser Entscheidungsentwicklung ist zu Gunsten von Anlegern, sprich Bank-Geschädigten, zu sagen:
Wer von den Geschädigten entsprechende Dokumente in Besitz oder auf sie zugreifen oder Zeugenaussagen vorlegen kann, nämlich dass die Bank direkt oder indirekt an den Machenschaften beteiligt ("institutionelle Zusammenarbeit"), der kann nun weiter hoffen.


Jedoch es hat noch immer Gerichte in Deutschland (angeblich - nach Ansicht des Rechtsanwaltes Fuellmich, Göttingen - vor allem in Bayern), die sich über die neue Rechtsprechung des 11. Senats des BGH hinwegsetzen und die Verfahren von Geschädigten verschleppen.

In den offiziellen Medien wird dieser Rechtsanwalt, dem die Geschädigten sehr viel zu verdanken haben, da er seit vielen Jahren massive Öffentlichkeitsarbeit (über wöchentliche Mitteilungen an tausende Anleger etc.) für die Geschädigten betreibt, geschnitten und die Kanzlei Reiter in Düsseldorf bevorzugt. Das wundert nicht: denn dort sitzt des Ex-Bundesinnenminister G. Baum (nun Rechtsanwalt), ein Minister unter dem korrupten Helmut Kohl. Offensichtlich arbeiten viele Medien noch in der Verbindung Kohl. Kohl hatte die BRD in die Verschuldungsfalle getrieben. Und unter ihm lief die Bankenfalle massiv an.

Nicht nur RA Fuellmich wird geschnitten . . .

Der Helmut-Kohl-Verbindung ist offenbar an der Bestrafung von Korruptionskritikern gelegen. Möglicherweise auch deshalb geht das Verfahren eines Mitgliedes der Koeppl-Gruppe bei der Justiz in München gegen die Münchner Hypo- und Vereinsbank AG (Vollstreckungsabwehrklage vom September 2005) nicht voran.



Wer Deutschland vor immensen Schäden unter Zuhilfenahme mutiger Redakteure in den 70er und 80er Jahren bewahren hätte können, der wird auch heute noch trotz drohender Armuts- und Umwelt-Groß-Katastrophen attackiert.

Wie bescheuert ist eigentlich ein Großteil der Medien in Deutschland (und damit indirekt und möglich auch ungewollt ein Großteil der weithin unaufgeklärten Bevölkerung), wenn die Kräfte, die die Zerstörung Deutschlands über massive Öffentlichkeitsarbeit verhindern hätten können, immer noch erfolgreich bekämpft werden können?

Daran beteiligt sind auch Kräfte, die es nicht ertragen, dass weit vor ihnen massive Warnungen gekommen waren. Denn viele von diesen wachen heute erst auf oder sind erst vor kurzem aufgewacht. Selbst 1994 war es bereits zu spät.

Deutschland ist nach wie vor zerfressen vom Egoismus - vom Egoismus der Bankenmanager und anderer Manager, der Politiker, der meisten Medien - ja und auch der Gruppen, die heute lamentieren und aus dem Internet Warnungen vor einer drohenden Katastrophe aussprechen. Es gibt daher bislang keinen echten Ausweg aus dieser Situation, die inzwischen über 50 Millionen Deutschen das Leben schwer macht.




http://wohnsiegel.de/

http://www.gfg24.de/home.php

Verband Wohnsiegel —
Das Europäische Markenhaus e.V. Jahreshauptversammlung
2007 in Berlin

Am Donnerstag, den 29. und Freitag,
den 30. November 2007 lud der Verband WOHNSIEGEL - DAS EUROPÄISCHE
MARKENHAUS e.V. alle seine Mitgliedsunternehmen zur Jahreshauptversammlung
in das Kempinski Hotel Bristol Berlin. Die Vorsitzenden des
Vorstandes, Herr Heinz H. Lachmann und Herr Björn Engholm,
eröffneten die Mitgliederversammlung mit positiven Neuigkeiten.
Trotz eines allgemeinen Umsatzrückganges in der Hausbaubranche
von mehr als 50 % im Jahre 2007 haben alle 50 Mitgliedsunternehmen
durchschnittlich einen Umsatzzuwachs von 9 % zu verzeichnen.
Dies sei ein sehr gutes Ergebnis, das auf die strengen Regularien
des Verbandes zurückzuführen sei. Diese seien für
die Sicherheit der Bauherren von wesentlicher Bedeutung. Alle
Mitgliedsunternehmen würden regelmäßig unter
den Kriterien Qualität, Seriosität, wirtschaftliche
Unabhängigkeit und anständige Außendarstellung
geprüft.

Die Referenten und
die Themen der Versammlung im Einzelnen:


Björn Engholm: Tour
de Horizont, Aussichten der nächsten 5 Jahre, Aktuelles
aus der Politik

Dr. Ekkehard Arendt:
Neues Bauherren-Schutz-Gesetz
auf dem Weg / Künftige gesetzliche Anforderungen an Bauunternehmen
vertreiben Scharlatane und Betrüger

Torsten Hoffmann:
100%ige Baugewährleistungs-
und Fertigstellungsbürgschaft, exklusiv für Verbandsmitglieder

Dipl.-Ing. Holger Zimdars:
Bauqualitätssicherung
über den Verband WOHNSIEGEL - DAS EUROPÄISCHE MARKENHAUS
e.V., zentralisierte Überwachung aller Bauvorhaben

Angelika Seebohm:
Der Bauherrenschutzbrief (Arbeitslosigkeit,
Umzug und Scheidung) für Verbandsmitglieder WOHNSIEGEL
- DAS EUROPÄISCHE MARKENHAUS e.V.

Professor Dr. Udo Reifner:
Der Verbandsmitglieder WOHNSIEGEL
- DAS EUROPÄISCHE MARKENHAUS e.V. als Finanzierungsvermittler,
hohe Sonderkonditionen für Bauherren, Erarbeitung neuer
Finanzierungskonzepte, Vorstellung der KG (Kommanditgesellschaft)
als Werkzeug einer flexiblen Finanzierung für Schwellenhaushalte
in Zusammenarbeit mit dem Mitgliedsunternehmens GfG Hoch-Tief-Bau.

Der Abschluss des ebenso arbeits- wie ergebnisreichen
ersten Tages fand im Restaurant Cassambalis mit Weißwein
und erstklassigem Rotwein statt. Die Weine wurden von dem
exzellenten Weinkenner Björn Engholm ausgesucht.

Der zweite Tag diente den Verbandsmitgliedern
zum Erfahrungsaustausch und fand sein krönendes Finale
in der Pressekonferenz im Kempinski. Pressesprecher war natürlich
Björn Engholm, der nach wie vor die Menschen fasziniert.

Fazit nach zwei Tagen Arbeit an neuen Konzepten
und intensivem Erfahrungsaustausch: Der Verband WOHNSIEGEL
- DAS EUROPÄISCHE MARKENHAUS e.V. wird immer wichtiger
für Bauherren. Durch die Arbeit des Verbandes wird aktiver
Verbraucherschutz betrieben, denn Mitglieder können nur
Unternehmen sein, die die permanent kontrollierten, hohen
Qualitätsanforderungen erfüllen. Ebenso wird der
Verband WOHNSIEGEL - DAS EUROPÄISCHE MARKENHAUS e.V.
immer wichtiger für seine Mitglieder. Schließlich
bekommen seine Mitglieder über die Arbeit des Verbandes
in ihrem Marktumfeld markante Alleinstellungsmerkmale.

Die GfG bedankt sich bei dem Vorstand
und den Mitarbeiten des Verbandes WOHNSIEGEL - DAS EUROPÄISCHE
MARKENHAUS e.V. für die erfolgreiche Arbeit, die sich
bereits in der Umsetzung befindenden Projekte und dafür,
dass die GfG bei der Etablierung einer starken Gemeinschaft
unabhängiger, an Qualität und Seriosität orientierter
Bauunternehmen teilnehmen und mitwirken darf.

Interessierte Bauherren in Hamburg-Umkreis und Schleswig-Holstein
können sich Hier! informiern.

Impressum


Hausbauen aus Sicht des Mannes

GfG Hoch-Tief-Bau GmbH & Co. KG


Usedomer Str. 15
24558 Henstedt Ulzburg

Telefon: 0 41 93 - 88 90 0
Telefax: 0 41 93 - 88 90 25

Internet: www.gfg24.de
E-Mail: info@gfg24.de

Geschäftsführer: Norbert Lüneburg

Amtsgericht Kiel HRA 2736

Persönlich haftende Gesellschafterin:
GfG Hoch-Tief-Bau Verwaltungs-GmbH
Amtsgericht Kiel HRB 4686

Ust-ID-Nr.: DE 21 46 92 123








Verband-Wohnsiegel-Vorstand Björn Engholm im Interview
bei Cash.

„Pfusch bleibt
ein Riesen-Thema“

Ex-SPD-Spitzenpolitiker Björn Engholm engagiert sich
mit dem Verband Wohnsiegel – Das Europäische Markenhaus
für verbindliche Qualitätsstandards in der Bauindustrie.
Lesen Sie den ganzen Artikel...
http://wohnsiegel.de/wohnsiegel/content/info-news/Cash_Engholm.pdf

... link


Sunday, 9. December 2007
Dr. Aleksandra Niedzwiecki & Dr.Rath for Rockefeller and Clinton

Dr. Aleksandra Niedzwiecki & Dr.Rath for Rockefeller
and why is David icke for the Order of Chaos by the money?-"!!!"

Dr.Matthias Rath

Dr. Aleksandra Niedzwiecki with the blue ball[global-earth]
David Icke you are a German Luciferian with the tongue of a snake for Dr.Rath and Rockefeller.
The Bridge only say it with nothing than blind words.

Meet the Matthias Rath Company Scientists

Dr. Rath’s scientific discoveries are the
basis for the innovative clinical and nutritional research being
conducted by world-class scientists at the 23,000 square foot
state-of-the-art Matthias Rath Company Research Institute. There,
they conduct academic research in Cellular Medicine, Dr. Rath’s
innovative approach to health.

Aleksandra Niedzwiecki,
Ph.D.
Executive Vice President and Director of Research

Dr. Niedzwiecki has been instrumental in the development and growth
of Cellular Medicine research. Dr. Niedzwiecki is a leading biomedical
researcher in the development of nutritional therapies for the
treatment of diseases. She has a doctorate degree in biochemistry
from the University of Warsaw, Poland. Dr. Niedzwiecki has held
research faculty positions at Rockefeller University in New York,
the University of Toronto, and the University of Warsaw.

She is the former director of cardiovascular research
at the prestigious Linus Pauling Institute, formerly located in
California. Dr. Niedzwiecki has conducted groundbreaking research
in the molecular biology of aging, cellular metabolism, and cardiovascular
disease. She has directly worked with the Nobel Laureates Linus
Pauling and G.M. Edelman. Dr. Niedzwiecki has been an invited
speaker at numerous conferences and scientific meetings, and she
has published over 70 scientific publications in respected professional
journals, written chapters in books, and authored several popular
research articles. For the last 13 years, Dr. Niedzwiecki has
been a close associate of Dr. Rath in conducting Cellular Medicine
research. She is a Fellow of the American College of Nutrition
and a member of the American Heart Association, the American Medical
Women’s Association and other professional organizations.

2901 Bayview Drive in Freemont, California
Research
http://www.google.com/search?hl=en&q=Dr+.+Aleksandra+Niedzwiecki&btnG=Search
Dr.Rath & Co.KG a fraud?
Yes
No

  Ergebnis anzeigen

Erstellt von ats am Dec 18, 15:05.


The future will may be tell this as a stuff for the next coming human-RFID-VeriChip

http://www.dr-rath-research.org
http://www.mrpublishing.nl
http://www4.dr-rath-foundation.org
http://www.dr-rath-foundation.org

... link


Sunday, 18. November 2007
About Carbon Tax & Climate Change and Knowledge!

About the biggest fraud on earth
for the big coming judge!





... link